Newsroom

Newsroom

Alles auf einen Blick

Aktuelle sowie ältere Pressemitteilungen von INBRIGHT finden Sie hier im kompakten Newsroom. Sie sind Journalist und haben Fragen?
Schreiben Sie eine E-Mail an:
presse@inbright.de

Pressemitteilungen

14.07.2022 Grünes Licht für Gewerbecampus in Ludwigsburg
  • Grünes Licht für Großprojekt mit 180 Millionen Euro Investitionsvolumen durch die Stadt Ludwigsburg
  • Neuer Light Industrial und F&E Campus mit ca. 80.000 Quadratmetern Gesamtmietfläche wertet die Weststadt Ludwigsburg auf

Berlin, 14.07.2022. Der internationale Investor Patron Capital hat zusammen mit INBRIGHT Anfang des Jahres Teile des ehemaligen MANN+HUMMEL Produktionsareals erworben. Ziel ist die Entwicklung eines nachhaltigen, modernen Gewerbecampus für Forschung & Entwicklung sowie für Light Industrial Nutzung. Mit der Unterzeichnung einer im Gemeinderat beschlossenen Rahmenvereinbarung hat der Oberbürgermeister der weiteren Entwicklung des Areals nun grünes Licht erteilt.

Das Grundstück mit einer Fläche von 51.000 Quadratmetern liegt in der Ludwigsburger Weststadt zwischen Schlieffenstraße, Grönerstraße und Wilhelm-Fein-Straße. Die von MANN+HUMMEL veräußerten Flächen werden modernisiert und teilweise durch Neubauten ersetzt. In Summe werden ca. 80.000 Quadratmeter Gesamtmietfläche entstehen, hiervon rund die Hälfte in Neubauten. Bei der Entwicklung der Flächen wird insbesondere auf Aspekte der Nachhaltigkeit Wert gelegt: Es entstehen flexible Flächen für die Industrie 4.0 unter Beachtung von ESG-Kriterien.

Bis auf weiteres nutzt MANN+HUMMEL die Flächen im Rahmen eines Rückmietvertrages. Parallel hierzu läuft derzeit jedoch bereits eine Planungsstudie mit fünf renommierten Architekturbüros. Die Jury hierfür setzt sich aus Vertreter:innen der Stadt, des Eigentümers und weiteren Fachleuten zusammen. Aufbauend auf den Ergebnissen dieser Mehrfachbeauftragung soll dann im Herbst zügig mit der weiteren Bauantragsplanung begonnen werden.

Johannes Nöldeke, Geschäftsführer von INBRIGHT Development, sagt: „Wir freuen uns sehr, dieses Großprojekt entwickeln zu dürfen. Für die Gewerbebetriebe der Metropolregion Stuttgart werden moderne, flexible Flächen entstehen, mit maximaler Energieeffizienz.“

„Trotz eines sich verändernden Marktumfelds aufgrund der Ukraine-Krise, veränderten Lieferketten und steigenden Zinsen können wir bereits heute eine starke Nachfrage nach flexiblen Produktionsflächen verzeichnen“, sagt Dr. Till Meister, der verantwortliche Senior Projektmanager von INBRIGHT.

Dr. Matthias Knecht, Oberbürgermeister der Stadt Ludwigsburg, sagt: „Wir begrüßen die Investoren und Entwickler in Ludwigsburg und freuen uns, dass neue, moderne Gewerbeflächen entstehen, die auch neue Arbeitsplätze nach sich ziehen werden.“

Andrea Schwarz, Baubürgermeisterin der Stadt Ludwigsburg, ergänzt: „Die Ludwigsburger Weststadt erlebt durch dieses Neubauprojekt einen weiteren positiven Impuls. Wir freuen uns insbesondere über die Öffnung des Areals, die mit einer öffentlichen Durchwegung kurze Wege in die Weststadt ermöglicht, sowie über die Maßnahmen zur Energieeffizienz, die den Weg in ein zukunftsgewandtes und modernes Gewerbegebiet fortsetzen.“

Über INBRIGHT

INBRIGHT ist ein Immobilienunternehmen mit Fokus auf Projektentwicklung, Investment sowie Asset Management. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin ist bundesweit tätig und konzentriert sich auf Immobilienprojekte im Segment Light Industrial. www.inbright.de

INBRIGHT Development GmbH
Erasmusstr. 14
10553 Berlin
+49 (0) 30 4036862-0
info@inbright.de

Pressekontakt INBRIGHT
Yvonne Hoberg
GLOWING MIND | Communications & Transformation
M +49 151 54 750 169
yvonne.hoberg@glowing-mind.com

Über Patron Capital

Patron verwaltet ein Kapital von ca. 4,3 Mrd. Euro, das sich auf mehrere Fonds und Co-Investment-Pools verteilt. Investitionsgegenstand sind Immobilien, operative Unternehmen mit Immobilienbezug sowie notleidende Kredite und kreditbezogene Geschäfte.

Seit Gründung im Jahr 1999 hat Patron mehr als 170 Transaktionen durchgeführt, die mehr als 6 Millionen Quadratmeter in 17 Ländern umfassen, wobei viele dieser Investitionen bereits erfolgreich veräußert wurden.

Bei den Investoren handelt es sich um eine Vielzahl von Staatsfonds, namhaften Universitäten, Institutionen, privaten Stiftungen und vermögenden Privatpersonen aus Nordamerika, Europa, Asien und dem Nahen Osten. Der wichtigste Anlageberater der Fonds ist Patron Capital Advisers LLP mit Sitz in London. Patron hat weitere Büros in Europa, darunter in Barcelona und Luxemburg; die Gruppe besteht aus 69 Mitarbeitern, darunter ein 41-köpfiges Anlageteam.

Weitere Informationen über Patron Capital finden Sie unter www.patroncapital.com.

Pressekontakt Patron Capital
Henry Columbine/Polly Warrack
SEC Newgate
t:  +44 (0)7808 541191
e:  patron@secnewgate.co.uk

05.07.2022 INBRIGHT vermietet 4.500 Quadratmeter im Hamburger „Brookkamp“ an Technik-Dienstleister Franke & Pahl

• Die Bestandsflächen im „Brookkamp“ sind nun vollvermietet.
• Im Hamburger Gewerbegebiet Billbrook entsteht ein neuer Technologie-Cluster.
• Weitere Unternehmen finden auf 10.000 Quadratmetern Neubaufläche Platz, die 2023 fertiggestellt sein sollen.

Berlin, 05.07.2022. Der Berliner Immobilienentwickler INBRIGHT hat im neuen Light Industrial & Logistik Park im Hamburger Gewerbegebiet Billbrook rund 4.500 Quadratmeter an die Franke & Pahl GmbH vermietet. Davon entfallen 2.000 Quadratmeter auf Büroflächen und 2.500 Quadratmeter auf die Produktion. Der technische Dienstleister bietet Produkte und Dienstleistungen für Unternehmen aus Industrie, Logistik und Luftfahrt. Nach der ROFIN-SINAR Laser GmbH, die das Gelände 2020 an INBRIGHT verkauft und Teilflächen langfristig zurückgemietet hatte, ist Franke & Pahl der zweite Mieter an dem neuen
INBRIGHT-Entwicklungsstandort.

Dr. Till Meister, Senior Projektmanager bei INBRIGHT, sagt: „Wir haben die Bestandsflächen an der Berzeliusstraße seit Ende 2021 aufwändig modernisiert und freuen uns über die Vollvermietung innerhalb kürzester Zeit. Mit unseren beiden Mietern aus dem Technik-Cluster wird der Brookkamp zum neuen Technologiestandort, den wir auf den Neubauflächen weiter ausbauen wollen. Dort bieten wir Unternehmen ab 2023 die Möglichkeit, hochspezialisierte Tätigkeitsfelder und Dienstleistungen an einem eigens für sie konzipierten Standort anzusiedeln.“

Rolf Braams, Geschäftsführer der Franke & Pahl GmbH, sagt: „An unserem neuen Hauptstandort in Billbrook bündeln wir nun alle Aufgaben und Kompetenzen unseres Unternehmens auf einer flexiblen und optimal auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen Fläche. Damit nimmt unser neues Gebäude eine wichtige Stellung für unsere Zukunftssicherung ein.“

Der „Brookkamp“ entsteht derzeit auf einem rund 29.000 Quadratmeter großen Bestandsgrundstück im Hamburger Gewerbegebiet Billbrook. INBRIGHT hatte das Gelände Ende 2020 erworben und für eine Bestandsflächensanierung auf 15.000 Quadratmetern sowie den Neubau auf weiteren 10.000 Quadratmetern umgeplant. Die Baumaßnahmen starteten Ende 2021 und sollen bis 2023 abgeschlossen sein.

Neben Hallen- und Produktionsflächen, die nach dem „Built-to-Suit“-Konzept auf die Anforderungen der Mieter zugeschnitten werden, entstehen im „Brookkamp“ auch Büroflächen sowie ein Parkhaus mit rund 140 Stellplätzen.

Nach Fertigstellung der Projektentwicklung werden im „Brookkamp“ insgesamt rund 25.000 Quadratmeter Mietfläche zur Verfügung stehen. Dadurch wächst das 770 Hektar große Gewerbegebiet Billbrook zwischen Elbe und Bille, in dem sich rund 1.000 Betriebe konzentrieren. Durch die günstige Infrastruktur hat der Standort eine sehr gute Verbindung zu den lokalen Absatzmärkten und allen internationalen Umschlagplätzen.

Über INBRIGHT
INBRIGHT ist ein Immobilienunternehmen mit Fokus auf Projektentwicklung, Investment und Asset Management. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin ist bundesweit tätig und konzentriert sich auf Immobilienprojekte im Segment Light Industrial. www.inbright.de

Über Franke & Pahl
1966 gegründet hat sich Franke & Pahl inzwischen als einer der größten technischen Dienstleister Norddeutschlands etabliert. Mit über 600 Fachkräften bündelt Franke & Pahl die Erfahrung und das technische Know-how jedes Einzelnen und agiert hierbei kundenorientiert und fokussiert. So werden mit Kompetenz und Expertise auch die anspruchsvollsten Projekte aus den Branchen Maschinenbau, Luftfahrt, Automobil, Lebensmittel, Chemie, Pharma und Logistik erfolgreich und aus einer Hand übernommen und umgesetzt. Weitere Informationen unter: www.franke-pahl.de

Über CONVALOR
Das Kölner Familienunternehmen ist ein unabhängiger Eigenkapitalgeber mit Fokus auf den deutschen Immobilienmarkt. CONVALOR beteiligt sich als Joint Venture Partner mit Eigenkapital von bis zu 90% an Projektentwicklungen. Diese Beteiligungen umfassen sowohl Wohn- als auch Gewerbeimmobilienprojekte. www.convalor.de

Firmenkontakt
INBRIGHT
Erasmusstr. 14
10553 Berlin
+49 (0) 30 4036862-0
info@inbright.de

Pressekontakt
Yvonne Hoberg
GLOWING MIND I Communications & Transformation
+49 (0) 151 54 750 169
yvonne.hoberg@glowing-mind.com
www.glowing-mind.com

16.02.2022 INBRIGHT verstärkt sich mit Lea Birnfeld und Fabian Spohn

Berlin, 16.02.2022. Das Immobilienunternehmen INBRIGHT begrüßt mit Lea Birnfeld und Fabian Spohn zwei neue Teammitglieder in den Sparten Projektentwicklung und Portfoliomanagement.

Lea Birnfeld (25) startet als Projektmanagerin bei INBRIGHT Development in Berlin. Sie wird sich um die Projektentwicklung des jüngst erworbenen Light Industrial Objekts in Friedberg bei Augsburg kümmern. Vor ihrem Einstieg bei INBRIGHT war sie als Projektentwicklerin bei STRABAG Real Estate in Frankfurt am Main tätig. Berufserfahrung in der Immobilienwirtschaft sammelte die EBS-Absolventin bereits während ihres Immobilienmanagement-Studiums an der EBZ Business School in Bochum als Mitarbeiterin bei VONOVIA.

Fabian Spohn (33) kommt als Senior Portfolio Manager in das Team von INBRIGHT Investment. Er kümmert sich um Transaktionen und die Umsetzung der ESG-Strategie. Darüber hinaus ist er unterstützend tätig bei der Fondskonzeption und im Fundraising. Zuvor befasste er sich schon bei der BEOS AG im Portfoliomanagement mit Light Industrial und Logistik Fonds. Nebenberuflich lehrt er an der DHBW Baden-Württemberg. Fabian Spohn blickt zudem auf Stationen bei Dream Global REIT, Palladio Partners sowie TREUREAL zurück. Er ist Wirtschaftsingenieur und hält einen M.A. in Finance, Accounting und Controlling der Hochschule Fulda.

Über INBRIGHT

INBRIGHT ist ein Immobilienunternehmen mit Fokus auf Projektentwicklung, Investment sowie Asset Management. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin-Moabit ist bundesweit tätig und konzentriert sich auf Immobilienprojekte im Segment Light Industrial. www.inbright.de

INBRIGHT
Erasmusstr. 14
10553 Berlin
+49 (0) 30 4036862-0
info@inbright.de

Pressekontakt
Tobias Frank
PR Consulting Frank GmbH
+49 (0) 151 127 86 280
tf@pr-frank.de

31.01.2022 INBRIGHT und CONVALOR erwerben Light Industrial Objekt in Friedberg bei Augsburg von der LHI Gruppe

Friedberg, 01.02.2022. Das Immobilienunternehmen INBRIGHT hat zusammen mit dem Finanzierungs- und Joint Venture Partner CONVALOR einen Gewerbekomplex im bayerischen Friedberg erworben. Auf dem rund 16.000 Quadratmeter großen Grundstück stehen knapp 10.000 Quadratmeter Mietfläche zur Verfügung. Verkäuferin ist eine Objektgesellschaft der LHI Gruppe. JLL hat die LHI Gruppe beraten und die Transaktion vermittelt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 15 Mio. Euro.

Die Projektgesellschaft wird das 2006 gebaute Objekt leerstehend übernehmen. Die Liegenschaft teilt sich in eine Halle mit Industrie-, Lager- und Büroflächen sowie ein separates Bürogebäude auf. Auf einem Parkplatz stehen 168 Stellplätze zur Verfügung.

Christoph Gumlich, Senior Transaction Manager bei INBRIGHT, sagt: „Wir werden den Gewerbekomplex unter Berücksichtigung von ESG-Kriterien für eine Multi-Tenant-Nutzung umplanen. Der Standort bietet Möglichkeiten für F&E, Light Industrial und Logistik. Er bietet sich auch als Headquarter für ein mittelständisches Unternehmen an.“

Dr. Oliver Bäumler, Geschäftsführer bei CONVALOR, sagt: „Die Lage in der Metropolregion München und in direkter Nachbarschaft von Augsburg ist ideal und zukunftssicher. Wir bauen hier nachhaltige Immobilien für die Industrie 4.0.“

Das Grundstück hat die Adresse Joseph-Baur-Straße 2 in 86316 Friedberg und befindet sich im Gewerbegebiet „Business Park am Friedberger See“. Der Gewerbepark ist voll ausgelastet und bietet mehr als 1.000 Arbeitsplätze. Durch die direkte Verbindung zur Autobahn A8 sind die ansässigen Unternehmen schnell in München oder Stuttgart.

 

Über INBRIGHT

INBRIGHT ist ein Immobilienunternehmen mit Fokus auf Projektentwicklung, Investment sowie Asset Management. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin ist bundesweit tätig und konzentriert sich auf Immobilienprojekte im Segment Light Industrial. www.inbright.de

Firmenkontakt
INBRIGHT
Erasmusstr. 14
10553 Berlin
+49 (0) 30 4036862-0
info@inbright.de

 

Pressekontakt
Tobias Frank
PR Consulting Frank GmbH
+49 (0) 151 127 86 280
tf@pr-frank.de

 

Über CONVALOR

Das Kölner Familienunternehmen ist ein unabhängiger Eigenkapitalgeber mit Fokus auf den deutschen Immobilienmarkt. CONVALOR beteiligt sich als Joint Venture Partner mit Eigenkapital von bis zu 90% an Projektentwicklungen. Diese Beteiligungen umfassen sowohl Wohn- als auch Gewerbeimmobilienprojekte. www.convalor.de

Firmenkontakt
CONVALOR Projektpartner GmbH
Bayenthalgürtel 26
50968 Köln
+49 221 398068-0
info@convalor.de

Bildmaterial

Ihr Medienkontakt

Yvonne Hoberg
GLOWING MIND | Communications & Transformation

M +49 151 54 750 169
presse@inbright.de

Fixed Bottom Links

Ankaufsprofile

Anfahrtsskizze

Kontakt

Herleitung unserer
ESG-Strategie

In einem mehrtägigen Workshop mit einer externen ESG Beraterin wurden wesentliche Themen bestimmt und nach einem festen Bewertungsschema validiert. Die Themen ergaben sich einerseits aus den Anforderungen nationaler und internationaler Branchenstandards und Frameworks wie DGNB, LEED und GRESB, andererseits aus allgemeinen Nachhaltigkeitsstandards wie der Global Reporting Initiative (GRI), des Sustainability Accounting Standards Board (SASB) und den Sustainable Development Goals. Ergänzt wurde die Themenliste schließlich durch spezifische Branchenanforderungen aus dem Bereich Light Industrial. Die Themensammlung wurde in einem Wesentlichkeitsprozess auf einer zweidimensionalen Matrix nach den Dimensionen “Geschäftsrelevanz” und “Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft” nach einem festen Bewertungsschema eingeordnet. Die Themen mit den höchsten Werten in beiden Dimensionen und damit über der Wesentlichkeitsschwelle liegend, bilden die Grundlage für unsere ESG-Strategie bzw. unser Nachhaltigkeitsprogramm. Der Wesentlichkeitsprozess wird, unter Beteiligung interner und externer Stakeholder, regelmäßig neu validiert und die Bewertung der Themen entsprechend angepasst.

Unser Beitrag zu den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen

Die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung wurden 2015 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet.
Sie legen einen Fahrplan zur Transformation der Welt im Sinne einer nachhaltigen Umgestaltung von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt bis zum Jahr 2030 fest.

Die SDGs bieten auch für uns als Unternehmen einen Rahmen, um zu einer positiven Zukunft der Welt beizutragen. Mit unserer ESG-Strategie möchten wir unseren Teil dazu beitragen, um bei den weltweit größten Herausforderungen mitzuwirken. Dabei tragen wir insbesondere zur Erreichung folgender SDGs bei:

Wir achten auf Diversität, eine faire Vergütungs- und Beteiligungsstruktur sowie die individuelle Förderung unserer Teammitglieder und leisten so einen Beitrag zur Chancengleichheit.

Wirtschaftlicher Erfolg und eine wertbringende Investmentstrategie sind für uns das Fundament, um langfristig attraktive Arbeitsplätze zu sichern und zu einem gesunden Wachstum der Wirtschaft beizutragen.

Wir fördern eine emissionsarme Infrastruktur durch siedlungsnahe Standorte unserer Immobilien, die unseren Mietern Zugang zum öffentlichen Nahverkehr bieten. Alte Industrie- und Gewerbeimmobilien modernisieren und repositionieren wir, um sie emissionsärmer, sauberer und flexibler nutzbar zu machen. Damit leisten wir einen spürbaren Beitrag zu einer nachhaltigen Industrie.

Beim Bau und der Instandsetzung unserer Immobilien achten wir auf den Einsatz innovativer und energieeffizienter Systeme, um unnötige Umweltbelastungen auf die Umgebung zu vermeiden. Wo immer dies mit der Gesetzgebung und den Komfortansprüchen unserer Nutzer vereinbar ist, setzen wir auf eine möglichst reduzierte technische Ausstattung, um die Langlebigkeit der Immobilien zu fördern.

Wir orientieren sowohl unser Unternehmen als auch unsere Immobilienprojekte an ESG-Kriterien. So planen wir beispielsweise unsere Immobilien ressourcenschonend und unter der Maßgabe einer möglichst flexiblen, langlebigen Nutzung. Außerdem pflegen wir einen offenen und partnerschaftlichen Umgang mit allen Beteiligten – vom Planer und Bauunternehmer bis zum späteren Nutzer.

Die Senkung von Emissionen, insbesondere der CO2-Emissionen, hat für uns einen besonderen Stellenwert innerhalb unserer ESG-Strategie. Wir möchten durch Verringerung und Kompensation unseres CO2-Fußabdrucks als Unternehmen möglichst effektiv zum Klimaschutz beitragen.