Projektentwickler (m/w/d)

Projektentwickler (m/w/d)

Wir suchen einen leidenschaftlichen Projektentwickler (m/w/d), der unser Team fachlich und persönlich bereichert.

Du hast etwas auf dem Kasten und bist bereit Verantwortung zu übernehmen. Du bist hellwach und bereit die Extrameile zu gehen, wenn es nötig ist. Dabei überschätzt du dich nicht und weißt, wann du dir Rat und Unterstützung holen musst. Dann passt du zu uns.

INBRIGHT Development ist ein junges, aber gleichzeitig sehr erfahrenes Immobilienunternehmen. Unsere Leidenschaft gilt der Entwicklung von nachhaltig flexiblen und klimagerechten Light-Industrial- wie auch Büroimmobilien.

Das bringst Du mit

  • Leidenschaft, Motivation und Flexibilität
  • Abgeschlossenes Studium der Immobilienwirtschaft, Architektur, Stadt- und Regionalplanung, des Bauingenieurwesens oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Rund drei Jahre Erfahrung in der Projektentwicklung von Gewerbeimmobilien
  • Verständnis für immobilienwirtschaftliche Zusammenhänge und grundlegende Marktkenntnis
  • Sicheres Auftreten bei Verhandlungen mit Verkäufern, Mietern, Dienstleistern und Behörden
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse, insbesondere Excel und PowerPoint
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  •  

Deine Aufgaben

  • Unterstützung des Ankaufsteams bei der Akquisition neuer Projekte
  • Erstellung von Markt- und Standortanalysen
  • Entwicklung marktgerechter Nutzungskonzepte
  • Erstellung von Wirtschaftlichkeitsanalysen
  • Beauftragung und Koordination externer Partner wie Juristen, Planer, Gutachter, Banken, etc.
  • Federführung bei der Vermietung von Bestands- und Neubauflächen
  • Bauherrenvertretung im Rahmen der Baurechtschaffung und baulichen Umsetzung deines Projektes
  • und vieles mehr…

Hört sich viel an? Stimmt, aber wir lassen dich damit auch nicht allein. Niemand weiß oder kann alles. Oftmals entscheiden wir im Team und begleiten dich in deiner Entwicklung.

Was wir Dir bieten

  • Eine super Atmosphäre in unserem Bürochalet, zentral gelegen nahe der Spree
  • Eine anspruchsvolle Position mit viel Abwechslung & Verantwortung
  • Ein kollegiales Team mit flacher Hierarchie und kurzen Entscheidungswegen
  • Flexibilität im Hinblick auf Arbeitsort und digitale Zusammenarbeit
  • Eine junge, dynamisch wachsende Firma mit innerem Kompass
  • Eine marktkonforme Vergütung und 30 Tage Urlaub.
  • Eine steile Lernkurve

Wir haben Dein Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung und ein persönliches Kennenlernen.

Bitte sende uns Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben und relevante Zeugnisse) gern an:

Kateryna Bal
bewerbung@inbright.de

 

Du hast Fragen zu Deiner Bewerbung?

Ich helfe Dir gern weiter!

Kateryna Bal
Head of Operations

kb@inbright.de

+49 30 403 686 2-0

Fixed Bottom Links

Ankaufsprofile

Anfahrtsskizze

Kontakt

Herleitung unserer
ESG-Strategie

In einem mehrtägigen Workshop mit einer externen ESG Beraterin wurden wesentliche Themen bestimmt und nach einem festen Bewertungsschema validiert. Die Themen ergaben sich einerseits aus den Anforderungen nationaler und internationaler Branchenstandards und Frameworks wie DGNB, LEED und GRESB, andererseits aus allgemeinen Nachhaltigkeitsstandards wie der Global Reporting Initiative (GRI), des Sustainability Accounting Standards Board (SASB) und den Sustainable Development Goals. Ergänzt wurde die Themenliste schließlich durch spezifische Branchenanforderungen aus dem Bereich Light Industrial. Die Themensammlung wurde in einem Wesentlichkeitsprozess auf einer zweidimensionalen Matrix nach den Dimensionen “Geschäftsrelevanz” und “Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft” nach einem festen Bewertungsschema eingeordnet. Die Themen mit den höchsten Werten in beiden Dimensionen und damit über der Wesentlichkeitsschwelle liegend, bilden die Grundlage für unsere ESG-Strategie bzw. unser Nachhaltigkeitsprogramm. Der Wesentlichkeitsprozess wird, unter Beteiligung interner und externer Stakeholder, regelmäßig neu validiert und die Bewertung der Themen entsprechend angepasst.

Unser Beitrag zu den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen

Die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung wurden 2015 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet.
Sie legen einen Fahrplan zur Transformation der Welt im Sinne einer nachhaltigen Umgestaltung von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt bis zum Jahr 2030 fest.

Die SDGs bieten auch für uns als Unternehmen einen Rahmen, um zu einer positiven Zukunft der Welt beizutragen. Mit unserer ESG-Strategie möchten wir unseren Teil dazu beitragen, um bei den weltweit größten Herausforderungen mitzuwirken. Dabei tragen wir insbesondere zur Erreichung folgender SDGs bei:

Wir achten auf Diversität, eine faire Vergütungs- und Beteiligungsstruktur sowie die individuelle Förderung unserer Teammitglieder und leisten so einen Beitrag zur Chancengleichheit.

Wirtschaftlicher Erfolg und eine wertbringende Investmentstrategie sind für uns das Fundament, um langfristig attraktive Arbeitsplätze zu sichern und zu einem gesunden Wachstum der Wirtschaft beizutragen.

Wir fördern eine emissionsarme Infrastruktur durch siedlungsnahe Standorte unserer Immobilien, die unseren Mietern Zugang zum öffentlichen Nahverkehr bieten. Alte Industrie- und Gewerbeimmobilien modernisieren und repositionieren wir, um sie emissionsärmer, sauberer und flexibler nutzbar zu machen. Damit leisten wir einen spürbaren Beitrag zu einer nachhaltigen Industrie.

Beim Bau und der Instandsetzung unserer Immobilien achten wir auf den Einsatz innovativer und energieeffizienter Systeme, um unnötige Umweltbelastungen auf die Umgebung zu vermeiden. Wo immer dies mit der Gesetzgebung und den Komfortansprüchen unserer Nutzer vereinbar ist, setzen wir auf eine möglichst reduzierte technische Ausstattung, um die Langlebigkeit der Immobilien zu fördern.

Wir orientieren sowohl unser Unternehmen als auch unsere Immobilienprojekte an ESG-Kriterien. So planen wir beispielsweise unsere Immobilien ressourcenschonend und unter der Maßgabe einer möglichst flexiblen, langlebigen Nutzung. Außerdem pflegen wir einen offenen und partnerschaftlichen Umgang mit allen Beteiligten – vom Planer und Bauunternehmer bis zum späteren Nutzer.

Die Senkung von Emissionen, insbesondere der CO2-Emissionen, hat für uns einen besonderen Stellenwert innerhalb unserer ESG-Strategie. Wir möchten durch Verringerung und Kompensation unseres CO2-Fußabdrucks als Unternehmen möglichst effektiv zum Klimaschutz beitragen.